Wenn für alles Geld da ist, nur bei den Kindern wird gekürzt…

… ja dann sind wir wieder in Berlin!

Das Thema Schule ist in Berlin eine sehr schwierige Kiste: Nicht nur, dass hier die PISA-Ergebnisse miserabel sind, die ehemaligen Schulgebäude erst verkauft wurden und jetzt dringend benötigt würden. Nein: Wir kommen auch nicht umhin, dass im Zuge von großen Ausgaben in anderen Haushaltstöpfen die Bildungssenatorin meint, wegen einer fehlenden Million an mehreren Schulen die Sozialarbeiter zu streichen. Was die Schulleitungen dann aus der Presse erfahren dürfen.

Mich selbst, die ich aus dem Süden komme, macht so etwas irgendwie fertig. So kenne ich das nicht. Schule – das ist wichtig, da investiert man in die Zukunft und da wird nicht gespart. Ob es anderen Süddeutschen in Berlin ähnlich geht, wenn sie ihre Kinder hier zur Schule schicken? Ich weiß es nicht. Aber ich weiß, dass meine heutige Gastschreiberei bei den Stützen der Gesellschaft auch für euch interessant sein dürfte, also lest doch einmal rein. Und diskutiert mit.

Flattr this!