Friedrichshain trotzt Plakat-Vandalen!

Ganz Deutschland fiel einem regelrechten Anschlag zum Opfer: Im ganzen Land ersetzten in einer Nacht-und-Nebel-Aktion Vandalisten die Plakate der Parteien zur Bundestagswahl durch inhaltsleere Nonsens-Plakate. In ganz Deutschland? Nein! Ein kleiner Bezirk im Herzen Berlins trotzt diesem Vandalismus. Hier im schönen Friedrichshain sieht die Plakate-Kultur noch anders aus.

So lädt etwa die SPD zu ihrer Party anlässlich ihres 150-jährigens Bestehens in den Mauerpark im Prenzlauer Berg ein:

20130822-094107.jpg

Die WAF erklärt, wie sie die Tourismus-Politik der Stadt gestalten will:

20130822-094256.jpg

Und die Parteien zeigen Gesicht im Umgang mit der Gentrifizierung im Bezirk:

20130822-094422.jpg

Dass es noch Hoffnung gibt, was den Plakate-Wahlkampf angeht, zeigt auch dieses Wahlplakat des grünen Direktkandidaten für Friedrichshain-Kreuzberg:

20130822-094625.jpg

Sicher, auch an Friedrichshain ist der Plakate-Vandalismus irgendwelcher Chaoten (der Postillon berichtete) nicht spurlos vorrüber gegangen. So hängt auch hier dieses sinnentstellende Plakat, das sich als Wahlwerbung der Grünen ausgibt:

20130822-094850.jpg
Hello Kita?!?

Am Beispiel dieses Plakates wird das Ausmaß der Katastrophe erst richtig deutlich:

20130822-095014.jpg

Engagierte Internetbürger_innen haben Courage bewiesen. Sie begannen damit, im Internet seltene Abdrücke der Originalplakate der Parteien zu veröffentlichen, etwa:

20130822-095539.jpg

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.